Feed on
Posts
Comments

Copyright by Warner Brothers

Copyright by Warner Brothers

Buenos días, amigos! Heute reisen wir nach Mexiko City in die Stadt der Paläste. Also packt Eure Sachen und los geht’s! Mexiko City ist die Hauptstadt der Vereinigten Mexikanischen Staaten und ist einer der bevölkerungsreichsten Städte der Welt. Der Name Mexico stammt von den Azteken, die sich selbst als „Mexica“ bezeichneten und die sich hier als erstes niederließen. Die Aztekenstadt, die hier einst stand, hieß Tenochtitlán und wurde im 16. Jahrhundert von den spanischen Eroberern vernichtet.

Unser Ausflug beginnt heute im Zentrum der Stadt. Wir starten am Zócalo, dem größten, öffentlichen Platz der Erde. Offiziell trägt dieser Platz den Namen „Plaza de la Constitución“ (früher auch „Plaza Mayor“ oder „Plaza de Armas“ genannt) und hat eine Seitenlänge von unglaublichen 240 Metern. Hier stand vor 500 Jahren noch der Palast des Aztekenherrschers Moctezuma II. Auf den Trümmern des alten Azteken-Tempels ließ der Eroberer Hernán Cortés den Platz und die ersten Gebäude errichten. Heute stehen hier der Präsidentenpalast (Palacio presidencial), die Kathedrale, das Rathaus (Ayuntamiento) und das Pfandhaus (Monte de Piedad).

„Sie war so groß und herrlich, dass ich kaum die Hälfte dessen zu sagen weiß, was ich darüber sagen könnte, und allein das ist unglaublich.“
(Hernán Cortés über Tenochtitlán)

Nordöstlich des Zócolo findet sich der „Templo Mayor“, zu deutsch: „Großer Tempel“. Hier finden sich Reste des aztekischen Haupttempels und im dazugehörigen Museum warten spektakuläre, aztekische Skulpturen und Gegenstände auf den interessierten Besucher. Während wir durch die riesige Stadt laufen, fällt uns ein kleine Maus ein, die wir als Kind so gerne gesehen haben. Sie ist hier in Mexiko zu Hause und ist niemand geringeres als „Speedy Gonzales“, die schnellste Maus von Mexiko. Die kleine Zeichentrick-Maus gehört zu den Looney Tunes und wird meistens von Kater Sylvester oder Daffy Duck gejagt. Dazu fällt mir nur eines ein: „Arriba! Arriba! Arriba! Andale! Andale! Ole! Ole! Ole! Andale!“. Und schnell wie der Blitz geht es zurück an unseren Schreibtisch und wieder nach Hause.

2 Responses to “Arriba! Arriba! Ándale! Ándale!”

  1. on 24 Feb 2010 at 10:07Theresa

    Mexiko steht auf der Liste meiner Wunsch-Reiseziele ganz oben! Hoffe dass es bald klappt, ist ja leider nicht ganz billig ;-) Mexiko City muss wirklich toll sein.

  2. on 23 Mär 2011 at 09:40Adrian

    Mexiko fand ich eine Zeit lang auch mal sehr interessant, aber seit dem es da so drunter und drüber geht, weiß ich gar nicht ob es mir da nicht ein bisschen zu unsicher geworden ist!

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply

Wunderbare Reisen © 2014 All Rights Reserved.

Provided by WordpressTravelThemes.com